Umweltbewusst heizen mit Holz

Holz verbrennt umweltfreundlich, emissionsarm und Co2-neutral.

Das Heizen mit Holz erfreut sich aufgrund seit Jahren steigender Preise für Gas und Öl immer größerer Beliebtheit. Durch die nachhaltige Forstwirtschaft in Deutschland ist gewährleistet, dass dem Wald nicht mehr Holz entnommen wird als nachwächst. Holz steht somit für das regenerative Heizen als Brennstoff heute und in Zukunft in ausreichender Menge zur Verfügung.

Heizen mit Holz ist für die Umwelt eine sehr saubere Angelegenheit, da Holz fast nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff besteht. Zudem kann Holz im Vergleich zu fossilen Energieträgern wie Gas und Öl als Co2-neutral bezeichnet werden. Bei der Verbrennung von Holz wird nur die Menge an Kohlendioxid (Co2) freigesetzt, die der Baum zuvor beim Wachsen aufgenommen hat. Im Holz sind nur äußerst geringe Anteile Stickstoff und Schwefel enthalten, so wird beim Verbrennen so gut wie kein Schwefeldioxid an die Umwelt abgegeben.

Auch die Förderung, der Transport und die Lagerung sind im Vergleich zu fossilen Brennstoffen nahezu risikoarm.

Sie können also mit gutem Gewissen mit Holz heizen und das besondere Raumklima sowie die wohlige Behaglichkeit in Ihrem Zuhause genießen.